kromfohrländer

Aktuell

von sandreutenen

Mit unseren gelben Hummelchen (VW-Bus) ging es diesmal Richtung Österreich. Nebst ein paar Stadtbesichtigungen ging es natürlich auch noch in den Bergen zum Wandern und an verschiedenen Seen zum Baden. Unsere kleine Maus hat jetzt doch endlich noch das Schwimmen gelernt. Auch mit vier Jahren kann das, der Hund noch problemlos lernen.

Da jetzt unsere Sommerferien bereits Geschichte sind, schielen wir schon vorsichtig auf das nächste Ereignis. Wir planen mit unserem Kromi Farina aus dem Craichgau der zweite Wurf. Der Zuchtantrag wurde bereits von der Zuchtkommission genehmigt und wir freuen uns schon einer der beiden schönen Rüden kennenzulernen. Die Läufigkeit erwarten wir in September oder Oktober, aber da die Natur sich nicht immer nach unseren Vorstellungen richtet, kann dies auch früher oder später sein.

Bis dahin geniessen wir noch der Rest Sommer zu Hause und kühlen uns in die schöne Aare ab.

Das erste Welpentreffen!

Anfangs März 2022 war es dann so weit. Das erste Treffen mit den Welpen stand auf der Agenda. Farina war in Februar noch läufig geworden, weshalb wir das Treffen noch um eine Woche schieben mussten.

Bei schönem kaltem Wetter lief die ganze Kinderschar mit ihren Mama und Papa durch den Wald. Als wir auf eine Lichtung kamen wurden natürlich Wettrennen unter den Kromis veranstaltet. Ausgelassen wurde mit einander gespielt. Von der grösse her sah man kaum noch ein Unterschied zwischen den Junghunden und die Elterntiere. Die Hündinnen waren alle noch etwas kleiner als die Mama aber die Jungs waren schon fast gleich gross.

Nach dem Toben gingen wir noch zusammen in einem Restaurant um uns etwas aufzuwärmen. Alle verhielten sich vorbildlich, so das manch einer auf uns aufmerksam wurde und nachfragte was für tolle Hunde das denn seien. Ja, ein Kromfohrländer eben!

 

 

 

Copyright: Patricia Schenk